Wespenbussard: Kampf mit dem widerspenstigem Ast. Ein Bericht mit Fotos von Ingo Gerlach. 

Der Wespenbussard (Pernis apivorus) gehört sicherlich zu den unbekanntesten Greifvögeln in Europa. Dem vogelkundlichen Laien fällt dieser ebenso seltsame wie seltene Greif kaum auf, denn der Wespenbussard ähnelt dem häufigen Mäusebussard mit dem er nah verwandt ist, so dass Verwechslungen immer wieder vorkommen.

Der deutsche Wildlifefotograf Ingo Gerlach, 63, aus der Nähe von Köln, konnte ein besonderes Verhalten dokumentieren. Über rund zehn Minuten lang versuchte der Wespenbussard einen Zweig in einer kleinen Buche mit seinem Schnabel abzureißen. Dabei machte er allerlei sonderbare Verrenkungen um zu seinem Ziel zu kommen. Unter Zuhilfenahme seiner kräftigen Flügel versuchte er den Zweig abzureißen. Warum er sich genau diesen Zweig für seinen Nestbau aussuchte bleibt unklar. Aber scheinbar gefiel ihm dieser so sehr und er brauchte diesen unbedingt für sein neu gestaltetes Zuhause. Nach der minutenlangen Anstrengung flog er mit dem Zweig zu seinem Nest.

Ingo Gerlach | gerlachwerbung&fotografie | Königsberger Straße 14 | 57518 Betzdorf | Westerwald | +49-2741-973759 | +49-175-2447309 | Mail