Wenn die Hippos palavern.... Ein Bericht mit Fotos von Ingo Gerlach. 

 er Talek River in der kenianischen Masai Mara floss träge vor sich hin. In einer Flussbiegung entdeckte der deutsche Wildlifefotograf Ingo Gerlach im letzten Jahr einen sogenannten Hippopool.  Das ist eine relativ ruhige Stelle im Fluss, meistens eine Flussbiegung, oder auch eine Sandbank im Fluss, die den Flusspferden als Ruhepool, Wohnzimmer und Relaxzentrum zugleich dient.  Was der Fotograf dann in den nächsten Stunden beobachten und auch fotografieren konnte, könnte man getrost das Palaver der Hippos nennen. Soweit der Fotograf das überblicken konnte, waren nur weibliche Hippos anwesend. Und diese grunzten und betatschten sich, dass es eine wahre Freude war. Dabei suchten sie immer den Körperkontakt und machten auch schon mal rollende Augen um die Schwester oder Nachbarin zu beeindrucken. Das Wasser spritzte hoch und oft gurgelten die Hippos dabei. Letztendlich konnte der Fotograf herrliche Bilder machen, die zum Schmunzeln anregen.

PDF-Übersicht aller Bilder als Download.

Ingo Gerlach | gerlachwerbung&fotografie | Königsberger Straße 14 | 57518 Betzdorf | Westerwald | +49-2741-973759 | +49-175-2447309 | Mail