Kampf der Wildschwein-Keiler. Ein Bericht mit Fotos von Ingo Gerlach. 

Der Neuschnee Ende des letzten Jahres knirschte unter den Sohlen der Gummistiefel des Wildlife-Fotografen Ingo Gerlach aus Deutschland. Gerlach hatte sich zum Ziel gesetzt hier in diesem Revier in der Nähe von Hanau in Hessen die Rangordnungskämpfe der Wildschweinkeiler während der sog. Rauschzeit der weiblichen Wildsauen zu fotografieren. Die Chancen standen nicht schlecht. Einige Sauen waren ganz offensichtlich rauschig, so nennt man das bei den Wildschweinen, wenn die Weibchen paarungsbereit sind.

Wikipedia schreibt darüber: „Der Beginn der Rauschzeit wird von den Bachen bestimmt, da die Keiler das ganze Jahr über befruchtungsfähig sind. Sie fällt in die Zeit von Ende Oktober bis März, mit Schwerpunkt im November/Dezember.  Kurz bevor die Bachen rauschig werden, stoßen die Keiler zur Rotte und kämpfen um die Vorherrschaft in der Rotte. Der stärkste Keiler beschlägt (befruchtet) alle befruchtungsfähigen Bachen und verlässt die Rotte dann wieder.“

Gerlach gelangen an diesem kalten Dezembertag einige spannende Aufnahmen von kämpfenden Wildschweinkeilern. Dabei gehen die Keiler sehr ruppig miteinander um und grunzen und quieken dabei ganz schrill und laut. Meist gehen die Keiler dabei auf die Hinterläufe und versuchen mit aller Kraft den Gegner weg zu drücken oder zu stoßen.  Es kann durchaus vorkommen dass sich die Keiler dabei große Biss- und/oder Risswunden zufügen. Das sog. Gewaff oder auch Hauer, die spitzen und langen Eckzähne der Keiler, sind dazu gut in der Lage.

PDF-Übersicht aller Bilder als Download.

Ingo Gerlach | gerlachwerbung&fotografie | Königsberger Straße 14 | 57518 Betzdorf | Westerwald | +49-2741-973759 | +49-175-2447309 | Mail